Der New Balance 576 ist eine Ikone in der Sneakerwelt. Bei Mr. Pander haben wir von New Balance vielen von Euch bereits das Suede Pack vorgestellt. Heute nehmen wir etwas Abstand von klassischen Uppers und Retro-Running Optik und widmen uns dem Pub Pack aus der aktuellen Herbst/Winter 2010 Kollektion. Vielen Dank an Sneakerb0b für die gute Gelegenheit den Beitrag über seinen Blog zu teilen. Die wahnsinnig interessante Story, die sich hinter den dem Schuh verbirgt, wird garantiert den einen oder anderen umhauen. Und weil Gewinnspiele immer so viel Spaß machen, wird am Ende der kleinen Geschichte ein komplettes Pub Pack verlost – ganz genau, komplett! Alle drei Modelle für einen Gewinner, weil wir glauben, dass sich alle drei Versionen im Regal ziemlich gut anschauen lassen.

Ein paar von Euch werden sich an die Geschichte über den 576 bei Mr. Pander erinnern. Der Schuh wurde ursprünglich für den US-amerikanischen Markt entworfen und landete dort Mitte der 80er Jahre in den Regalen sämtlicher Sportschuhspezialisten. Nachdem die Verkaufszahlen nur schleppend anstiegen, nahm New Balance den 576 kurzer Hand aus dem Sortiment. Der deutsche Vertriebsleiter reiste in den 90ern nach Boston, ergatterte noch ein Sample des 576ers und sah in diesem ein unglaubliches Potenzial für den deutschen Markt. Kurze Zeit später wurde der Relaunch des 576ers mächtig gefeiert und ist bis heute nicht mehr aus der Turnschuhwelt wegzudenken.

Heute, im Herbst 2010, war es dann soweit, dass New Balance sich dem Modell des 576ers gewidmet hat und dieses mit einer guten Portion Storytelling vollpackte. Das Pub Pack ist kein Laufschuh aus klassischen Materialien, die man bereits von unzähligen anderen Colorways kennt und fällt auch nicht mit besonderer Technik, Dämpfungen oder Klimper-Klimper auf. Das Pub Pack ist eine Homage an das wahrscheinlich größte britische Kulturerbe – dem Pub. Die drei zeitlosen Farben sind auf ikonische Pubnamen getauft: „The Kings Head“, „The Red Lion“ und „The Royal Oak“. Das darf man sich so vorstellen, als würde man in Deutschland einen Schuh ganz urig mit „Zum goldenen Löwen“ oder „Zum edlen Ritter“ benennen. Aber wer denkt, dass Farbe und Name jetzt alles wären, der wird jetzt Augen machen.  Das Upper besteht aus weichem, hochwertigem Sofaleder, welches speziell für die Schuhe in Flimby, England, hergestellt wurde. Das selbige traditionelle Sofaleder findet man auch in sämtlichen Pubs als Sessel- und Sofabezug. Das Futter für die drei Modelle findet seine Inspiration in ähnlichen Elementen, die die Inneneinrichtung eines Pubs vervollständigen, wie Teppiche, Vorhänge, Barhöcker und Frotteehandtücher. Man könnte sich das also so vorstellen, also würde man ein ganzes Pub abreißen, sich die besten Schnipsel raussuchen, um aus diesen dann einen grandiosen Sneaker zu bauen. Jedes einzelne Detail ist gut recherchiert, überdacht und neu interpretiert.

Um das gesamte Paket auch vernünftig abzurunden, kommt mit dem Pub Package noch ein passendes Handtuch und ein dazugehöriger New Balance Bierdeckel. Also genau das was man neben Live-Band, Erdnüssen und Bier für einen vernünftigen Pub Besuch braucht. Hergestellt wurde der Schuh ebenfalls in Flimby, wo alle ‚Made in UK‘ Produkte von New Balance herkommen. Erkennbar macht das u.a. auch die britische Flagge am Hinterfuß.

Zu guter Letzt dürfen alle Pub Pack Begeisterten ein Kommentar mit ihrer Schuhgröße posten. Unter allen Teilnehmern wird dann das komplette Package mit allen Farben, sowie Bierdeckel und Handtuch verlost. Wer am nächsten Sonntag, den 10. Oktober, nicht der glückliche Gewinner ist, erhält das Pub Pack u.a. bei Azita in Frankfurt, Stickabush in Berlin, Asphaltgold in Darmstadt und Mellory in Leipzig.

In diesem Sinne: last call for alcohol!

- NewBalanceLIVE