Kurz vor Ostern war ich mal wieder fĂŒr ein Wochenendtrip in London. Es gab eigentlich keinen richtigen Grund. Nur mal so gucken was sich so tut in der Hauptstadt. Das letzte mal wars zur Launchparty von Sneakerpedia… und ist schon ĂŒber ein Jahr her.
Aber außer dem neueröffneten Supreme store und der Boxpark pop-up mall hat sich in der Zeit nicht viel getan. Schade ist das die Nike FlĂ€che im Selfridges weggefallen ist, aber mit einem Niketown, Nikestores und dem 1948 Store gibt es genug Nike in London.
Wer selber mal einen Trip nach London plant und nix besseres zu tun hat, als sich SneakerlĂ€den anzugucken, kann sich mal hier die Tipps anschauen. Aber natĂŒrlich hat London viel mehr zu bieten als nur Sneakershops.

 

  

Supreme London

Ein großes Highlight fĂŒr ein paar hier dĂŒrfte der Supreme Store in London sein. Seit September 2011 hat der Laden in der Peter Street in London geöffnet und ist somit der erste und einzige Supreme Store in Europa.
Ich persönlich kann nur mit ganz wenigen Sachen von Supreme etwas anfangen. Meistens sind es dann die lustigen Collabos wie die Supreme  Nunchucks oder der Baseballhandschuh.
Der Shop selbst hat mich jetzt nicht so umgehauen… der Laden in LA, mit dem instore skate bowl, hat mir da schon besser gefallen. Richtig blöd ist auch, dass man, sobald 5 Leute im Laden sind, draußen in einer Schlange vor der TĂŒr warten muss… Hollister-Style. Ach… und wenn man nach der GrĂ¶ĂŸe fragt, kann man das auch direkt 4 mal wiederholen. Musik in DiscolautstĂ€rke fand ich noch nie in nem Shop gut.
Ansonsten kann man, wenn man schon mal da ist, auf jeden Fall vorbeischauen. Steht zu der Zeit kein Release an, sind die meisten guten Sachen aber schon weg.
 


  

Foot Patrol

Was soll man zu Foot Patrol sagen… 2002 gegrĂŒndet, irgendwann von der BildflĂ€che verschwunden und 2010 unter der FĂŒhrung von JD Sports wiedergeboren, gilt Foot Patrol immer noch als die TOP Sneaker Location in London. Mit Top-Releases und Accounts wie Tier0 oder Consortium bekommt man fast jeden guten Schuh, vorausgesetzt man ist schnell genug. Ein paar Deadstock Sachen findet man auch noch im Laden.
Das Shop Interior ist auch richtig richtig gut… einfach mal ne HolzhĂŒtte im Laden.
 

  

Size?

Die Ladenkette size? sollte eigentlich bei jedem Londonbesuch Pflicht sein. Erstaunlich fĂŒr size? ist, dass sie als Kette mit ĂŒber 20 LĂ€den, doch öfters exklusivere Sachen haben. Auch die internen size? exclusives sind meistens richtig gut.
Obwohl man viele der Sachen auch im Size? Onlineshop bekommt, gibt es dann recht oft Ausnahmen die auch von Shop zu Shop unterschiedlich sind. Gerade bei den ganzen Sale Sachen… und die Salewand in den Size? Stores ist sowieso das Beste.
Mit den LĂ€den in der Carnaby Street, Portobello Road und in Covent Garden ist size? dreimal in London vertreten.

 

  

1948 London

Bei dem Namen 1948, inspiriert von den Olympischen Sommerspielen 1948 in London, erkennt man erst beim zweiten Blick, dass Nike dahinter steckt. Auch bei der Location gibt es von außen kein Branding und keine Hinweise auf Nike. Das alte BahngelĂ€nde wurde 2008 umgebaut um zuerst als Pop-Up Store fĂŒr bestimmte Nike Kampagnen und Nike Events herzuhalten. Inzwischen ist es auch eine Nike Retail Location mit exklusiveren Nike Stuff. FĂŒr die ganzen Installationen, wie zuletzt die Flyknit Geschichte, ist die Agentur Hotel verantwortlich. Sehr kooler Laden und auf jeden Fall einen Besuch wert.
 

  

Boxpark Shoreditch

Nicht weit vom 1948 entfernt liegt der Boxpark. Eine Pop-Up Mall mit Kunst, Essen und brands wie Nike, Puma, Levi’s, The North Face, Lacoste L!ve, Palladium usw. die ihre Sachen in Schiffscontainern verkaufen.
Ein sehr interessantes Konzept… ausgesuchte Marken, billige Mieten und schnell auf und abbaubar. FĂŒnf Jahre soll der Boxpark im Osten Londons stehen… wo er danach aufpopt werden wir sehen.
 

  

Meteor Sports

Eine Station weiter vom Boxpark liegt der kleine unscheinbare Shop Meteor Sports. Hab vorher nie was von gehört und nur durch ein spontanen Facebooktipp sind wir auch hingefahren. Der Laden selbst erinnert an consignment stores wie Flightclub oder RIFLA… ist aber selbst wohl keiner. Neben den ganzen Hypesachen zu resellerpreisen gibts auch viel alten GR Stuff zu mehr oder weniger guten Preisen. Wenn man GlĂŒck hat, kann bestimmt was gutes finden. Ein paar der Sachen werden auch auf eBay verkauft.
 


  

Present

Auf Present sind wir eher durch Zufall geraten. Auf dem Weg vom 1948 findet man, unter dem Schild “The Golden Horn Cigarette Company”, diesen kleinen Concept Store. Neben hauptsĂ€chlich menswear findet man Magazine, Gadgets und Krimskrams… Nigos neue Marke HUMAN MADE war auch am Start. Und ein Kaffee könnt ihr dort auch trinken.
 

  

Nike Town & Nike Store

Wer Nike in London sucht, findet auch ganz viel Nike. Neben dem großen Nike Town an der Oxford Street, gibt es noch ein paar Nike Stores, wie z.B. in Covent Garden.
Die gleichen Sachen die man in den Nike Stores findet, gibt es auch im Nike Town, der aber zusĂ€tzlich eine grĂ¶ĂŸere Auswahl + ein NikeID Studio hat. Auf vier Stockwerken findet man alles was das Nikeherz begehrt.

 

  

No6 London

No6 ist das Pendant zu No74 in Berlin. Ein Projekt von Adidas, in dem die exklusiveren Sachen, wie Consortium, Jeremy Scott oder Y3 verkauft werden. Ein kleiner aber feiner Laden.

 

  

Bape Store

FrĂŒher war es nur ein Busy Work Shop, jetzt ist es ein ganzer Bape Store. Ist nicht ganz mein Geschmack und vor allem nicht meine Preisklasse, aber vorbeischauen lohnt sich. Das Interior stammt von den guten Jungs von Wonderwall aus Japan.
 

  

The Hideout

Direkt neben dem Bape Store liegt The Hideout. Ein kleiner, nach RĂ€ucherstĂ€bchen stinkender Laden, der das feinste von japanischer Streetwear verkauft. Neben Marken wie Neighborhood, Original Fake, WTaps oder Visvim findet man auch StĂŒssy, Patta oder Norse Projects.

 

  

Dover Street Market

Der Dover Street Market kann man sich wie ein großen Highend Fashion Markt, verteilt auf mehrere Stockwerke vorstellen. Da das Konzept von Rei Kawakubo stammt, findet man natĂŒrlich auch viel Comme des Garçons Sachen, interessant ist aber der untere Bereich mit einer Sneakerecke und Japanbrands wie Visvim oder Undercover.

 

  

Offspring

Ähnlich wie size? ist auch Offspring eine kleine Sneakerstore-Kette. 1996 in Covent Garden als Sneaker Boutique eröffnet, sind es jetzt drei Locations in London… eine davon im Selfridges. Kann man auf jeden Fall reinschauen. Vor allem, wenn man dann wie ich das letzte Mal einen Patta Air Max fĂŒr gĂŒnstig bekommt.
 

  

maharishi, UNIQLO, Urban Outfitters, Kidrobot, Supra London, JD Sports…

Die Restlichen Stores sind nicht unbedingt Sneakershops, aber auch empfehlenswert. Maharishi muss man mögen, aber der Store ist auf jeden Fall interessant. Neben Klamotten, BĂŒchern und Figuren kann man dort auch Kunst von z.B. Futura kaufen.
UNIQLO ist so etwas wie die japanische Version eines H&M. Und Ă€hnlich wie H&M, gibt es auch Collabos bei UNIQLO… zur Zeit mit Undercover.
Alle anderen Stores wie Urban Outfitters, Kidrobot, Supra London, Footlocker oder JD Sports kann man sich auch bei genĂŒgend Zeit angucken. Vieles entdeckt man auch einfach so beim Rumlaufen. VIEL SPASS!!!